Bild in Originalgr��e anzeigen  Zeil-Ansichten  Bild in Originalgr��e anzeigen





Abenteuer-Spielplatz Zeil.

Klicken Sie sich durch die Jahreszeiten
der
grnsten Einkaufstrae der Welt!
Digi-Cards

4 Baumreihen - die sich an der Konstablerwache in 2 Zweierreihen formieren und einen schn gepflasterten Platz einrahmen - schmcken die Zeil. Architekten: Dietrich Bangert, Berlin; Udo Nieper, Darmstadt; Walter Rolfes, Berlin


Merianheft Frankfurt:
"Tagsber blht sich die Stadt auf, abends zieht sie sich zusammen wie in einem langen Atemzug."
100.000 Menschen tummeln sich tglich auf der Zeil. Nach Geschftsschluss verschwinden sie in U- und S-Bahnen, mit Autos, Fahrrdern und zu Fu. Die Zeil ruht sich aus.


Gallien hessisch? Aber ja!
guude.com


Peter Schecher. Individuelle Stadtrallyes
Frankfurtspiel.de


Ausschnitte aus dem IchliebeFrankfurt- Forum.
(wird nicht weiter gefhrt, weil die Betreuung zu aufwendig ist.)

Die Platanen auf der Zeil sollen entfernt werden. Was sagt Ihr dazu?
geschrieben von: gery (pD9EA04E0.dip0.t-ipconnect.de)
Datum: 26.12.2004 18:31

Die zwei inneren Reihen der Platanen auf der Zeil sollen entfernt werden. Vielleicht um bald wieder Autoverkehr zu ermglichen?

Was sagt Ihr dazu?


Re: geschrieben von: Jule (217.226.113.69)
Datum: 12.01.2005 11:00

Platanen weg? Niemals!!!!!!! Warum??? Die machen doch grade den Charme der Zeil aus!!!!
Wieder Autoverkehr? Das kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen. Siehst du da nicht ein bisschen zu schwarz? Oder gibt's etwa Gerchte?
Ach ja, herzlichen Glckwunsch nachtrglich noch zum Wiegenfeste:-)!
Jule

Re: geschrieben von: gery (217.234.26.176)
Datum: 16.01.2005 15:56

Ja, die Platanen geben der Zeil ihren Charme. Trotzdem immer wieder ein Thema im Ortsbeirat. Der Vorstand: "Gucken sie mal wie die aussehen. Die stehen doch nur in Containern. Ja, die Platanen auf der Fregass, die knnen sich entwicklen - aber die auf der Zeil." Ein Politiker oder Architekt, zitiert in der FR: "Ein Wldchen gehrt nicht auf die Einkaufsstrae!"
Wieder Autoverkehr? Wird von Architekten unserer Stadt und Architekten von der Hochschule fr Gestaltung in Offenbach immer wieder angeregt.
Danke, fr die Glckwnsche zum "Wiegenfeste". Ein herrlicher Ausdruck.
Gru Gery

Kleinmarkthalle
geschrieben von: Peter (217.237.150.43)
Datum: 26.01.2005 20:45

Hai Gery!

Was sachste denn zu dem angedachten Oberbldsinn mit der Kleinmarkthalle?
Ich bitte um einen kleinen (Achtung: Scherz!) Abri Deiner Meinung.
Und was hltst Du von den geplanten EZB-Trmen?
Und httest Du einen Vorschlag fr die bessere Gestaltung der Konstablerwache?
Oder bist Du nur dafr, dasses so bleibt, wie es ist?
Und was hltst Du von dem Geznk um die Gestaltung von Goethe- usw. -platz?
Ganz zu schweigen von der Baugrube (besser: -wunde) an der Zeil ...
Dazu die halb leerstehenden Hochhuser - ach was, das Gerippte am Main steht ja fast ganz leer!
Und und und ...
Es gibt so viel anzuprangern an politischen und konomischen Planungen und Entscheidungen in
Frankfurt, da mir die geplante Entfernung der Platanen auf der Zeil - so sehr Du sie (die Platanen) magst -
nur wie ein Nebenschauplatz vorkommt. Zumal mir die Mauersegler darber noch nie aufgefallen sind,
sehr wohl aber die Tauben darauf. Liegt vielleicht an meiner Glatze, die sie immer zu treffen versuchen.

Andererseits: irgendwo mu man ja mal anfangen, denn sonst geschieht nie was, bzw. nur das,
was die Anderen einem aufoktroyieren.
Daher: weiter so, Gery!

Gru - Peter

Re:geschrieben von: gery (217.234.8.178)
Datum: 27.01.2005 08:25

Hallo Peter!

Zur Kleinmarkthalle:
Unglaublich! Aber das werden sie sich nicht trauen!! Es brodelt im Volk. Und zwar so laut, dass es auch unsere schwerhrigen Politer hren.

Die Konstablerwache
sollte man behinderten- und kinder(wagen)freundlicher machen (!!) indem man im Norden und Sden - zwischen 2 Platanen - eine ca. 2 Meter breite Auffahrt macht. Die schmale Auffahrt (mit den Pinkelmauern) im Westen sollte man so vergrern, so, dass die Marktbetreiber sie als Abfahrt nutzen knnen. Die Platanenreihen wrde ich zu Arkaden zusammenwachsen lassen. Sieht hbsch aus und schtzt an heien Tagen vor Sonne. Dazu gerade Bnke (die nicht, wie die jetzigen - Kommunikation unmglich machen!). In die Mitte eine hohe Laterne mit zustzlichen Scheinwerfern (so macht man es im Sden) die den Platz abends beleuchten und - natrlich Bnke, fr Sonnenanbeter. Fertig. Sie ist so schn, unsere Konstabler. Sieh Dir mal in Politik/Konsti die Fotos an. Da habe ich auch noch weitere Vorschlge.

Ich hoffe, der Goetheplatz bleibt ein groer freier Platz. Mit Bschen und Struchern - so wie er frher war - als hunderte von Jugendlichen und tausend Spatzen ihn belebten.

Ich wei, eine Million 800 000 m Broflche sind nicht vermietet!

Zeil und Konstablerwache gehren zusammen. Ein durchdachtes Konzept der damaligen Architekten. es bedarf nur kleiner Verbesserungen. Auf keinen Fall sollte man das Konzept (von den jetzigen Schachtelbau-Architkten) zerstren lassen. Ich bin fr viele gerade Bnke und eine Restaurierung der Pavillione. Sie sind funktional und werden von den Besuchern sehr angenommen! (vielleicht verputzen und in heller Pastellfarbe streichen?)

Die Mauersegler hat man nur von OBEN gesehen. Sie sind Felsenbrter und lieben die Stdte (sind fr sie Felsen-Landschaften). 2004 waren sie nicht mehr da. Mglich, dass sie im Postgebude genistet hatten... brigens, Amsterdam, wo man besonders fr Nistpltze sorgt, wird jhrlich von mehreren hundertausend Seglern besucht.

Gre
Gery


Re: geschrieben von Uschi (217.81.169.71)
Datum: 27.01.2005 21:17

Hallo Gery,

seit nun mehr 16 Jahren lebe ich in Frankfurt, eine "Zugereiste" also, die den Charme dieser Stadt nur langsam wahrnehmen wollte. Heute verteidige ich diese herrlichen Ecken, Winkel, Pltze und Straen gegenber jedem der behauptet, Frankfurt sei nicht schn. Ach diese ahnungslosen ...
Ich gebe dir 100 x Recht wenn du unsere europischen Nachbarn ins Spiel bringst.
Lebensqualitt in den Stdten hat auch immer etwas mit grnen Kommunikationsinseln zu tun. Eine Stadt kann nicht "belebt" werden, wenn sich die Menschen in architektonisch kalten Planungssnden aus dem Weg gehen.

Gru Uschi

Re: geschrieben von: Kaffeetasse (217.234.18.210)
Datum: 05.02.2005 12:13

Hallo Gery,

Du sprichts vom Ortsbeirat. In Wirklichkeit steht es um die Platanen schlechter als Du denkst. Der Ausschuss fr Planen und Bauen entscheidet am 14. Februar ber einen Antrag zur Entfernung der Inneren 2 Baumreiehn. Der Antrag wurde von Herrn Heumann, CDU und Herrn Majer Grne, gestellt.

Re: geschrieben von: gery (217.234.18.210)
Datum: 05.02.2005 13:22

Hallo Kaffeetasse,

ich habe mich auf Deine Mail hin in Frankfurt.de eingeklickt. Stimmt! es ist schlimmer als ich dachte. Deshalb habe ich unserer Oberbrgermeisterin Frau Roth einen Brief geschrieben und allen mail-erreichbaren Stadtverordneten eine Mail geschickt.
Der Text des Briefes ist in: Politik / Zeil.

Liebe Gre
Gery

Re:
geschrieben von: Kaffeetasse (217.234.18.210)
Datum: 05.02.2005 13:24

Habe Deine Fotos auf der Startseite gesehen. Die Fotos mssten die Stadtverordneten berzeugen.

Kaffeetasse

Re: geschrieben von: gery (217.234.18.210)
Datum: 05.02.2005 13:44

Darauf hoffe ich, Kaffeetasse.
Aber ich frchte, dass nur wenig Stadtverordnete mit dem Internet was anfangen knnen. Die meisten sind berufsttig, dazu kommt die Stadtverordnetenttigkeit, Ausschsse ber Ausschsse... Sieh' dir die Flut der Themen und Antrge an. Nebenberuflich kann man das nicht durcharbeiten.
Deshalb lassen sich die Stadtverordneten - wie gelangweilte Grne Witwen - soviel erzhlen und aufschwtzen.

Gru Gery

Re: geschrieben von: gery (217.234.32.141)
Datum: 07.02.2005 11:05

Liebe Forumsbesucher,

einige Beitrge gefallen mir so, dass ich geneigt bin sie - fr Forumsscheue - in Politk (oder so) in die Seite zu stellen.
Vielleicht werde ich Zeil und Konstabler "zusammenlegen". Es handelt sich ja um EIN KONZEPT groartiger Architekten. Architekten, die Frankfurt etwas gegeben haben, was in der Welt EINMALIG ist: Vier Baumreihen in einer Geschftsstrae, die sich am Ende in zwei Zweierreihen formieren und einen schnen Platz einbinden.

Gru Gery

Re: geschrieben von: Peter (217.237.150.35)
Datum: 09.02.2005 01:55

High Gery !

Ich hab krad beim Lesen der Vorgnger-Beitrge mitgekriegt, da die Platanengeschichte schon viel weiter gediehen ist, als ich dachte. Offenbar knnen unsere Lokalpolitiker, wenn es um die Beschneidung von Lebensqualitt mittels stadtplanerischer Bocksprnge geht, gar nicht schnell genug sein. Als ob in unserer Stadt nicht viel brennendere Fragen auf - hoffentlich vernnftigere - Antworten warten wrden.

1) Die Platanen allgemein

Da hatten die Stadtplaner vor inzwischen vielen Jahren einmal eine gute Idee, haben sie konsequent durchgezogen und jetzt, wo die Frchte ihres Bemhens gerade im wahrsten Sinn des Wortes gereift sind, will sagen, die Platanen endlich die Gre erreicht haben, bei der sie nicht mehr wie ein Experimentierfeld von Stadtgrtnern erscheinen, sondern als stattliche Bume im Sommer Schatten spenden, planen die Planer ernsthaft, das Haus wieder einzureien bzw., wenn das Bild besser gefllt, dem gerade Erwachsengewordenen ein paar Gliedmaen auszureien. Schauen wir uns doch in der Stadt um: sie wird an ihren wichtigsten Pltzen durch diese reprsentativen, ausladenden und zugleich himmelstrebenden Platanen geprgt: am Mainufer, am Paulsplatz, an der Alten Oper, auf der "Fregasse", vor der Hauptwache und schlielich auf Zeil und Konstablerwache. Und ausgerechnet an ihrem zentralsten Bereich, der einst oder immer noch umsatzstrksten Einkaufsmeile der ganzen Republik wollen die nun eine Schneise schlagen, deren Sinn mir/uns bisher noch verborgen blieb, deren Unsinn aber auf der Hand liegt? Unfabar!

2) Die Platanen speziell

Ich hatte oben von "ein paar Gliedmaen ausreien" gesprochen, um zu umschreiben, da es angeblich oder tatschlich "nur" um zwei Baumreihen auf der Zeil geht. So ist es aber nicht. Es geht dabei um mehr, nmlich - wie Du ja auch schon ganz richtig angemerkt hast - um ein architektonisches Konzept. Die Leute haben sich beim Entwurf erfreulicherweise was gedacht: sie haben die Zeil und die im Osten anschlieende Konstablerwache als Einheit gesehen und diese Einheit erstens realisiert in der Gestaltung des Pflasters (bei beiden quadratische Gliederung durch Einlassung kleiner weier Steinreihen, in der Mitte jeweils eine Platane und/oder Beleuchtung mit Sitzbank) und zweitens durch die Pflanzung der Platanen in zwei Zweierreihen, die sich am Ende der Westzeil zu einer groen "Blase", der Konstablerwache erweitern. Ich habe mir krzlich in einem anderen Zusammenhang auf dem PC eine ausfhrliche, mastabsgetreue und exakte Skizze dieser Anlage erstellt und stelle sie Dir gerne zur Verfgung (da Du womglich mit dem veralteten Charisma-Format nix anfangen kannst, schicke ich Dir das Ganze auch ausgedruckt zu). Daraus geht ganz klar der planerische Zusammenhang in diesem Bereich hervor.

3) Die Platanen politisch

Was soll man da noch sagen? Sie lernens wohl nie. Von der CDU hatte ich ja nichts anderes erwartet. Aber was sind das fr Grne, die das Grne kappen wollen? Und: haben die denn nicht mal nach Wiesbaden geschielt, wo es just auch um Platanen ging, die gegen die ffentliche Meinung gefllt wurden? Wollen die das wirklich riskieren, bei der nchsten Stimmabgabe die Quittung fr dieses brgerunfreundliche Verhalten zu erhalten? Oder bauen sie vielleicht darauf, da es den Jungen womglich egal ist und die lteren durch demenzartige Schbe der Erinnerung verlustig gehen? Nee, nee! Pech gehabt! Indem wir uns der Medien bedienen, die nicht nur "ffentlich" heien, sondern auch ffentlich aktiv (!) zugnglich sind, dokumentieren und verbreiten wir unsere Meinung und werben fr sie. Wir sind das lokale Volk und lassen uns nicht unterbuttern. Oder, auf das Platanenproblem umformuliert:

F L A N I E R E N s t a t t P L A N I E R E N ! ! !

Liebe Gre - Peter

p.s.: Sollen die doch lieber was gegen die Tauben dort unternehmen: machen Krach, kacken alles zu und verbreiten Krankheiten --> ist zwar auch kein Riesenproblem, aber wenigstens ein echtes.

Re: geschrieben von: Uschi (217.88.173.66)
Datum: 09.02.2005 18:43

Hallo Peter,

da kann ich nur sagen Bravo, bravissimo - das ist mir aus der Seele gesprochen / geschrieben.
Aber was knnen wir tun ?? Oder besser NOCH tun ?

W A S sieht die "zuknftige Zeilplanung" denn nun eigentlich vor ?

Statt der Platanenreihe Fahrradstnder, Platz fr "fliegende Hndler", oder gar lieblos und sprlich bepflanzte Betonkbel ... ?

Gru Uschi



Weil Frankfurt ein Ort der Begegnung ist:
Stadtplan

Airport Frankfurt - Abflug
Airport Frankfurt - Ankunft
DB - alle Bahnhfe
Deutsche Bahn
Nachtbus
Rhein-Main-Verkehrsbund
Telefonbuch.de
Velotaxi




1 bis 10 von 40
Alt


IchLiebeFrankfurt schreibt ein Buch - Spickzettel
Kapitel III Zeil



Zeil. Frankfurt
Mediterrane. Die Zeil
Die ALTE Zeil - Sommer auf der Baum-Zeil!
Keine Laternenpfosten auf den Gehwegen, keine quergestellten Fahrradstnder strten die Passanten und die alleenhnlich angeordneten Laternen vermittelten ein Parkgefhl. Das Einzige was fehlte waren Bnke!
Inzwischen ist aus der architektonischen Baumwegachse ein *12-Mio-Euro-Fahrrad-Abstellplatz geworden! ... Denn sie wissen nicht, was sie tun!

* Ca. 10 Mio Euro der insgesamt 22Mio-Euro-Kosten ordne ich dem IndustriehofPflaster auf den Schaufensterseiten zu.

Zeil. Frankfurt
Die Konstablerwache.
91 Platanen, Freitreppen und eine Beleuchtung - die in Art und Anordnung der klassischer Alleen entspricht - machen sie zum Citytreff.
Das Podest macht sie zur Bhne. Zur Bhne fr:
Die Welt zu Gast bei Freunden - auch nach der WM!
Foto: Luigi Ungaris. FR

13.4.09-181
MyZeil

Zur schnen Mllerin Apfelwein Solzer Ich-liebe Frankfurt MALEPARTUS Caf Grenwahn Wein Dnker PULSE Ich liebe Frankfurt Bernemer Kerwegesellschaft Autohaus Ost Mieter gesucht Mieter gesucht Mieter gesucht FoX Company Mieter gesucht

20.6.09-47

Zeil

Plansch im Brockhausbrunnen.

19.11.08-4
Wandmalerei von Manuel Bastante

1 bis 10 von 40